Home RezepteDipps und Soßen Zwiebelmus mit Koriander und Kümmel

Zwiebelmus mit Koriander und Kümmel

von Christina Becher

Dieses Zwiebelmus ist wirklich was für eingefleischte Koriander- und Kümmelfans. Und die, die es nicht sind sollten mal bei Gelegenheit daran lecken und dadurch ganz schnell verstehen, dass es eine großartige Kombination ist. 🙂 Passt hervorragend zu kaltem Fleisch oder zu einer Käseplatte.

Zutaten für 3 Gläser á 250ml:

  • 8 Zwiebeln ca. 500 g
  • 130 g Muscovado Zucker z.B. von Spiceworld.at 
  • 180 g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 300 ml Weißweinessig
  • 4 EL Sojasoße
  • 3 EL Koriandersamen z.B. von Spiceworld.at
  • 3 EL Kümmel z.B. von Spiceworld.at

Zubereitung:

Zwiebeln schälen und in ca. 4 mm dicke Scheiben schneiden. Alle Zutaten bis auf den Zucker in einen Topf geben und 15 Minuten bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel köcheln lassen. Alternativ können beide Zuckersorten auch durch Rohrzucker oder Vollrohrzucker ersetzt werden. Den Zucker nun hinzugeben und 1 Stunde lange ohne Deckel köcheln lassen. Wichtig, die Zwiebeln müssen weich und die Flüssigkeit sichtbar eingedickt sein. Wer es noch etwas sämiger haben will, püriert die Zwiebeln mit einem Zauberstab. In heiß ausgespülte Gläser füllen und abkühlen lassen.

Guten Appetit 

Zutaten

Zutaten für 3 Gläser á 250ml:

  • 8 Zwiebeln ca. 500 g
  • 130 g Muscovado Zucker
  • 180 g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 300 ml Weißweinessig
  • 4 EL Sojasoße
  • 3 EL Koriandersamen
  • 3 EL Kümmel

Zubereitung

Zwiebeln schälen und in ca. 4 mm dicke Scheiben schneiden. Alle Zutaten bis auf den Zucker in einen Topf geben und 15 Minuten bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel köcheln lassen. Alternativ können beide Zuckersorten auch durch Rohrzucker oder Vollrohrzucker ersetzt werden. Den Zucker nun hinzugeben und 1 Stunde lange ohne Deckel köcheln lassen. Wichtig, die Zwiebeln müssen weich und die Flüssigkeit sichtbar eingedickt sein. Wer es noch etwas sämiger haben will, püriert die Zwiebeln mit einem Zauberstab. In heiß ausgespülte Gläser füllen und abkühlen lassen.

Das könnte dir auch gefallen