Home Allgemein Zimtschnecken mit Kürbis

Zimtschnecken mit Kürbis

von Christina Becher

Kürbis ist ein Allrounder-Gemüse. Ob herzhaft oder süß, der feine Geschmack passt in fast jedes Gericht. Kürbisspalten aus dem Backofen oder ein Curry sind bei mir ganz hoch im Kurs. Zimtschnecken mit Kürbis sehen nicht nur hübsch aus, sondern sind auch äußerst lecker. Da musste natürlich auch ein Rezept mit Kürbis her. Bei meinem Rezept habe ich mit Dinkelmehl und mit Weizenmehl gearbeitet. Ausschließlich Weizenmehl hätte die orange Farbe des Kürbis sehr wahrscheinlich noch etwas mehr hervorgehoben, aber ich wollte den “gesunden Aspekt” nicht ganz wegschieben. 🙂

Rezept für 10 Portionen:

  • Teig:
  • 250 g Weizenmehl
  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 150 ml Haferdrink oder Kuhmilch
  • 50 g Zucker
  • 2 TL gemahlener Ingwer von Hartkorn
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier Größe M
  • 60 g Butter
  • 100 g Kürbispüree
  • 50 g geraspelter Kürbis
  • Füllung:
  • 50 g zimmerwarme Butter
  • 100 g brauner Zucker
  • 2 TL Zimt
  • Zuckerglasur:
  • 100 g Puderzucker
  • 2 EL heißes Wasser
  • Zum Bestreichen:
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Haferdrink oder Kuhmilch

Zubereitung:

Für den Teig alle Zutaten in eine Schüssel geben. Der Haferdrink bzw. die Kuhmilch sollte nur leicht warm sein, damit sich die Hefe voll entfalten kann. Den Teig ca. 6 Minuten in einer Küchenmaschine kneten. Abgedeckt mit einem Tuch muss dieser nun eine Stunde ruhen und sich von der Größe verdoppelt haben. Nach dem Gärvorgang etwas Mehl über den Teig und auf die Arbeitsfläche streuen. Falls er noch zu klebrig sein sollte einfach mit Hilfe des Mehls in Form bringen.

Den Teig durchkneten und mit einem Nudelholz zu einem 30×40 cm großen Rechteck ausrollen. Den Teig mit der weichen Butter bestreichen und mit Zimt und Zucker bestreuen.

Von der längeren Seite aus, wird der Teig nun aufgerollt und in 10-12 Scheiben geschnitten. Ich würde die Anzahl der Rollen davon abhängig machen, wie groß Eure Backform ist. Die Backform der einfachheitshalber mit einem Backpapier auslegen, so kann man später die Hefeschnecken einfacher herausnehmen. Wichtig ist, dass die Rohlinge nicht zu eng aneinandergesetzt werden, da sie im Backofen nochmal an Volumen gewinnen.

Den Backofen nun auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen und die Zimtschnecken mit Kürbis abgedeckt mit einem Küchenteig nochmals ruhen lassen, bis die Temperatur erreicht ist. Ein Eigelb mit Milch in der Zwischenzeit verquirlen und die Schnecken kurz vorm Backvorgang damit bestreichen.

Zimtschnecken roh

Die Zimtschnecken mit Kürbis backen nun 25-30 Minuten im Backofen. Kurz vor Ende der Backzeit zur Sicherheit in den Backofen schauen, damit sie nicht zu dunkel werden. Jeder Backofen temperiert etwas anders.

Nachdem backen hat man zwar schon Lust direkt hineinzubeißen, man sollte sie aber kurz abkühlen lassen, sonst zerfließt der Zuckerguss zu sehr. Für die Zuckerglasur einfach den Puderzucker mit knapp 2 EL heißem Wasser verrühren, bis eine zähflüssige Paste entsteht. Die Glasur nun über die Zimtschnecken mit Kürbis geben, kurz antrocknen lassen und servieren.

Guten Appetit

 

 

 

 

Druckversion

Zimtschnecken mit Kürbis

Kürbis ist ein Allrounder-Gemüse. Ob herzhaft oder süß, der feine Geschmack passt in fast jedes Gericht. Kürbisspalten aus dem Backofen oder ein Curry sind bei mir ganz hoch im Kurs. Zimtschnecken mit Kürbis sehen nicht nur hübsch aus, sondern sind auch äußerst lecker. Allgemein cake for coffee European Drucken
Portionen: 4 Zubereitungszeit: Kochzeit:
Nutrition facts: 436 calories 24 fat
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertet )

Zutaten

  • Teig:
  • 250 g Weizenmehl
  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 150 ml Haferdrink oder Kuhmilch
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier Größe M
  • 60 g Butter
  • 100 g Kürbispüree
  • 50 g geraspelter Kürbis
  • Füllung:
  • 50 g zimmerwarme Butter
  • 100 g brauner Zucker
  • 2 TL Zimt
  • Zuckerglasur:
  • 100 g Puderzucker
  • 2 EL heißes Wasser
  • Zum Bestreichen:
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Haferdrink oder Kuhmilch

Zubereitung

Für den Teig alle Zutaten in eine Schüssel geben. Der Haferdrink bzw. die Kuhmilch sollte nur leicht warm sein, damit sich die Hefe voll entfalten kann. Den Teig ca. 6 Minuten in einer Küchenmaschine kneten. Abgedeckt mit einem Tuch muss dieser nun eine Stunde ruhen und sich von der Größe verdoppelt haben. Nach dem Gärvorgang etwas Mehl über den Teig und auf die Arbeitsfläche streuen. Falls er noch zu klebrig sein sollte einfach mit Hilfe des Mehls in Form bringen.

Den Teig durchkneten und mit einem Nudelholz zu einem 30x40 cm großen Rechteck ausrollen. Den Teig mit der weichen Butter bestreichen und mit Zimt und Zucker bestreuen.

Von der längeren Seite aus, wird der Teig nun aufgerollt und in 10-12 Scheiben geschnitten. Ich würde die Anzahl der Rollen davon abhängig machen, wie groß Eure Backform ist. Die Backform der einfachheitshalber mit einem Backpapier auslegen, so kann man später die Hefeschnecken einfacher herausnehmen. Wichtig ist, dass die Rohlinge nicht zu eng aneinandergesetzt werden, da sie im Backofen nochmal an Volumen gewinnen.

Den Backofen nun auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen und die Zimtschnecken mit Kürbis abgedeckt mit einem Küchenteig nochmals ruhen lassen, bis die Temperatur erreicht ist. Ein Eigelb mit Milch in der Zwischenzeit verquirlen und die Schnecken kurz vorm Backvorgang damit bestreichen.

Die Zimtschnecken mit Kürbis backen nun 25-30 Minuten im Backofen. Kurz vor Ende der Backzeit zur Sicherheit in den Backofen schauen, damit sie nicht zu dunkel werden. Jeder Backofen temperiert etwas anders.

Nachdem backen hat man zwar schon Lust direkt hineinzubeißen, man sollte sie aber kurz abkühlen lassen, sonst zerfließt der Zuckerguss zu sehr. Für die Zuckerglasur einfach den Puderzucker mit knapp 2 EL heißem Wasser verrühren, bis eine zähflüssige Paste entsteht. Die Glasur nun über die Zimtschnecken mit Kürbis geben, kurz antrocknen lassen und servieren.

Das könnte dir auch gefallen