Scheiterhaufen mit Brioche-Brot

Scheiterhaufen – der Name klingt nicht gerade schön, aber das was sich dahinter verbirgt ist einfach unheimlich lecker. Saftige Brioche-Scheiben mit Milch im Ofen gebacken – Puderzucker oder eine Kugel Vanilleeis dazu – das kann nur lecker sein. Das Brioche-Brot kann man natürlich auch selbst herstellen. Wer aber ein schnelles Dessert zaubern möchte, kann mit fertigem Brioche-Brot nichts verkehrt machen.

Zutaten für eine 4-5 Personen:

  • 400 g Brioche-Brot aus dem Backregal, geschnitten
  • 500 ml Milch
  • 3 Eier
  • Prise Salz
  • 30 g Zucker
  • 1 Msp. Vanille
  • 1 Msp. Zitronenabrieb
  • 1 Msp. Kardamon von Hartkorn
  • 500 g Äpfel
  • 200 g Pflaumen
  • 30 g Rosinen
  • 3 EL Butter

Zubereitung:

Das Briochebrot in eine Auflaufform setzen. Äpfel und Pflaumen waschen und in haselnussgroße Stücke schneiden. Die Milch gemeinsam mit den Eier in einer Schüssel verquirlen. Zucker, Salz, Kardamon, Zitronenabrieb und Vanille hinzugeben. Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Die Rosinen unter die Äpfel und Pflaumen mischen und zwischen die Briochescheiben verteilen. Das Milch-Eier-Gemisch nun über die Brotscheiben geben. Ein paar Butterflocken auf den fertigen Auflauf geben und für 30 Minuten in den Ofen schieben.

Guten Appetit

Schaut auch mal bei meinem Crumple-Rezept vorbei. Schnell gezaubert und ein Duft, der jeden anzieht:

Aprikosencrumble mit Rohrzucker…