Home RezepteFisch und Fleisch Pochierter Lachs in Olivenöl

Pochierter Lachs in Olivenöl

von Christina Becher

Pochierter Lachs hört sich nur kompliziert an – ist es aber nicht. Von dieser Garmethode bin ich total begeistert. Geschmacklich, aromatisch und der Garpunkt einfach sensationell. Pochierter Lachs ist perfekt um alle Lieblingskräuter aus dem Garten zu verwenden. Ein weiteres Gericht aus dem Wasser findet Ihr hier.

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 Lachsfilets mit Haut
  • Kräuter (z.B. Lorbeerblätter, Zitronengras, Schnittlauch, Rosmarin, Petersilie) Menge siehe Bild
  • 1 Zitrone
  • 1 Flasche Olivenöl
  • 1/2 Knoblauchknolle
  • Grobes Meersalz
  • 1 Töpfchen Crème fraîche

Zubereitung:

Den Lachs in einem flachen Gefäß mit groben Salz ummanteln und 10 Minuten ziehen lassen. Im Anschluss abspülen und mit Küchenpapier abtrocknen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln und den Knoblauch grob hacken (ruhig mit Schale) und in etwas Olivenöl glasig anschwitzen. Zum Pochieren eignet sich am Besten eine Sauteuse oder ein Topf.

Diese wird nun mit der Kräutermischung ausgelegt, den Fisch darin platziert, darauf die angeschwitzen Zwiebeln und Knoblauchzehen gegeben und mit ein paar Scheiben Zitrone belegt. Nun wird die Sauteuse mit Olivenöl befüllt, so dass der Fisch komplett bedeckt ist. Bei schwacher Hitze wird der Lachs nun garziehen gelassen. Das Öl darf nicht kochen und sprudeln.

Ca. 15 Minuten sollte man für die Garzeit einplanen. Wird der Lachs zu schnell erhitzt, wird er nicht so saftig. Der pochierte Lachs nun herausnehmen, kurz auf einem Küchentuch abtropfen lassen und mit Crème fraîche genießen.

Guten Appetit

 

 

 

 

 

Pochierter Lachs in Olivenöl

Pochierter Lachs - hört sich aber nur kompliziert an. Eine super sanfte Garmethode, die fast schon ein perfektes Ergebnis garantiert. Fisch und Fleisch Lachs, pochieren, Lachsgericht European Drucken
Portionen: 2 Zubereitungszeit: Kochzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Bewertung 4.5/5
( 2 Bewertet )

Zutaten

  • 2 Lachsfilets mit Haut
  • Kräuter (z.B. Lorbeerblätter, Zitronengras, Schnittlauch, Rosmarin, Petersilie) Menge siehe Bild
  • 1 Zitrone
  • 1 Flasche Olivenöl
  • 1/2 Knoblauchknolle
  • Grobes Meersalz
  • 1 Töpfchen Crème fraîche

Zubereitung

Den Lachs in einem flachen Gefäß mit groben Salz ummanteln und 10 Minuten ziehen lassen. Im Anschluss abspülen und mit Küchenpapier abtrocknen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln und den Knoblauch grob hacken (ruhig mit Schale) und in etwas Olivenöl glasig anschwitzen. Zum Pochieren eignet sich am Besten eine Sauteuse oder ein Topf.

Diese wird nun mit der Kräutermischung ausgelegt, den Fisch darin platziert, darauf die angeschwitzen Zwiebeln und Knoblauchzehen gegeben und mit ein paar Scheiben Zitrone belegt. Nun wird die Sauteuse mit Olivenöl befüllt, so dass der Fisch komplett bedeckt ist. Bei schwacher Hitze wird der Lachs nun garziehen gelassen. Das Öl darf nicht kochen und sprudeln.

Ca. 15 Minuten sollte man für die Garzeit einplanen. Wird der Lachs zu schnell erhitzt, wird er nicht so saftig.

Den pochierten Lachs nun herausnehmen, kurz auf einem Küchentuch abtropfen lassen und mit Crème fraîche genießen.

Das könnte dir auch gefallen