Home Allgemein Pfeffer-Gebäck

Pfeffer-Gebäck

von Christina Becher

Weihnachtskekse sind nicht so mein Ding. Ich gehöre eher zu der herzhaften Sorte. 🙂 Dieses Pfeffer-Gebäck eignen sich aber perfekt zum Knabbern am Abend oder zu einem Antipasti-Essen. Auch zum Snacken bei einem Aperitif kann man sie auftischen. Als ich den ersten Keks probiert habe, war ich leicht irritiert – in dieser Form erwartet der Kopf einfach einen süßen Geschmack. Ich bin vom Geschmack aber auf jeden Fall überzeugt, sonst wären sie nicht auf meinem Blog. 🙂

Zutaten für 30 Kekse:

  • 200 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 80 g kalte Butter (ich habe Alsan verwendet)
  • 1 Eigelb
  • 4 EL Milch (ich habe Hafermilch verwendet)
  • 1/2 – 1 TL geschrotete Pfeffermischung von Hartkorn

Zubereitung:

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Den Pfeffer kann man ganz nach Gutso dosieren. Für den Geschmack und die Konsistenz ist es wichtig, dass es geschroteter Pfeffer ist, da dieser schön knackig ist. Den Teig  nun zu einer Rolle (DM 3 cm) formen und auf einer gepfefferten Arbeitsfläche panieren. Für eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben.

Danach hat der Teig die perfekte Konsistenz um die Rolle im Scheiben (ca. 5 mm) zu schneiden und auf ein Backblech zu verteilen. Andere Gebäckformen sind bei diesem Teig natürlich auch möglich. Für z.B. Rauten einfach den Teig knapp 1 cm dick ausrollen, mit geschrotetem Pfeffer bestreuen und mit einem Messer zu Rauten schneiden.

Den Backofen nun auf 200 Grad Umluft vorheizen. Die Kekse mit etwas Milch bestreichen und für 10-12 Minuten in den Backofen geben.

Guten Appetit 

Pfeffer-Gebäck

Weihnachtskekse sind nicht so mein Ding. Ich gehöre eher zu der herzhaften Sorte. 🙂 Dieses Pfeffer-Gebäck eignen sich aber perfekt zum Knabbern am Abend oder zu einem Antipasti-Essen. Auch zum Snacken bei einem Aperitif kann man sie auftischen. Als ich den ersten Keks probiert habe, war ich leicht irritiert - in dieser Form erwartet der Kopf einfach einen süßen Geschmack. Ich bin vom Geschmack aber auf jeden Fall überzeugt, sonst wären sie nicht auf meinem Blog. 🙂 Allgemein Pfeffer-Gebäck European Drucken
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertet )

Zutaten

Zutaten für 30 Kekse:

  • 200 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 80 g kalte Butter (ich habe Alsan verwendet)
  • 1 Eigelb
  • 4 EL Milch (ich habe Hafermilch verwendet)
  • 1/2 - 1 TL geschrotete Pfeffermischung von Hartkorn

Zubereitung

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Den Pfeffer kann man ganz nach Gutso dosieren. Für den Geschmack und die Konsistenz ist es wichtig, dass es geschroteter Pfeffer ist, da dieser schön knackig ist. Den Teig  nun zu einer Rolle (DM 3 cm) formen und auf einer gepfefferten Arbeitsfläche panieren. Für eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben.

Danach hat der Teig die perfekte Konsistenz um die Rolle im Scheiben (ca. 5 mm) zu schneiden und auf ein Backblech zu verteilen. Andere Gebäckformen sind bei diesem Teig natürlich auch möglich. Für z.B. Rauten einfach den Teig knapp 1 cm dick ausrollen, mit geschrotetem Pfeffer bestreuen und mit einem Messer zu Rauten schneiden.

Den Backofen nun auf 200 Grad Umluft vorheizen. Die Kekse mit etwas Milch bestreichen und für 10-12 Minuten in den Backofen geben.

Das könnte dir auch gefallen

Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern. Klicken Sie akzeptieren, wenn Sie damit einverstanden sind. Akzeptieren Weiterlesen