Home Allgemein Mumbai-Kartoffeln

Mumbai-Kartoffeln

von Christina Becher

In diesem Rezept spielen Drillinge eine Hauptrolle. Nur was sind überhaupt Drillinge?

Es handelt sich nicht, wie man denken könnte um eine Kartoffelsorte, sondern um aussortierte kleine Kartoffeln. Das hört sich etwas lieblos an, obwohl sie es wirklich nicht verdient haben. Sie sind einfach zu klein, so dass man sie auch zur Aussaat für das nächste Jahr nehmen könnte. Diese Kartoffeln sind hervorragend für die Zubereitung von kanarischen Kartoffeln (Papas Arrguradas), für Raclette oder Rosmarinkartoffeln geeignet. Da die Schale so fein ist, kann man sie ohne Probleme mitessen.

In diesem Rezept hauche ich den Drillingen etwas indischen Flair ein mit verschiedenen Gewürzen.

Zutaten:

  • 1 kg kleine Kartoffeln z.B. Drillinge
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Currypulver z.B. Hartkorn
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 1/2 TL gemahlener Koriander
  • 1/2 Tl Meersalzflocken
  • 1 Msp. geschroteter Pfeffer
  • 3 EL neutrales Öl (Sonnenblumen- oder Rapsöl)
  • Dip:
  • 250 g Griechischer Joghurt
  • 1 EL Minze
  • 1 EL gehackte Petersilie

Zubereitung:

Die Kartoffeln waschen, wenn überhaupt nötig etwas bürsten und mit Schale in Salzwasser ca. 20 Minuten garen, bis sie weich sind. Den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Knoblauchzehen schälen und in feine Würfel schneiden. Die Kartoffeln abgießen und leicht abkühlen lassen. Wie bereits oben beschrieben, kann man die Schale ohne Probleme mitessen. Ich habe sie dennoch gepellt, weil auf diese Weise die Gewürze besser haften. Im lauwarmen Zustand werden die restlichen Gewürze mariniert und Knoblauch und neutrales Öl untergemischt. Die Kartoffeln nun in eine Auflaufform geben und für 25 Minuten in den Backofen knusprig backen.

In der Zwischenzeit den griechischen Joghurt cremig rühren und nach Belieben gehackte Minze und Petersilie unterrühren.

Die Mumbai-Kartoffeln sind eine perfekte Beilage, aber auch als Hauptmahlzeit zu empfehlen.

Guten Appetit

Mumbai-Kartoffeln

Druckversion

Mumbai-Kartoffeln

Eine feine, schnelle Beilage mit ganz viel Aroma. Die Mumbai-Kartoffeln schmecken natürlich auch alleine wunderbar mit dem Minz-Dip. In diesem Rezept spielen Drillinge eine Hauptrolle. Nur was sind überhaupt Drillinge? Es handelt sich nicht, wie man denken könnte um eine Kartoffelsorte, sondern um aussortierte kleine Kartoffeln. Allgemein Mumbai-Kartoffeln European Drucken
Portionen: 4 Zubereitungszeit: Kochzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertet )

Zutaten

  • 1 kg kleine Kartoffeln z.B. Drillinge
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Currypulver
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 1/2 TL gemahlener Koriander
  • 1/2 Tl Meersalzflocken
  • 1 Msp. geschroteter Pfeffer
  • 3 EL neutrales Öl (Sonnenblumen- oder Rapsöl)
  • Dip:
  • 250 g Griechischer Joghurt
  • 1 EL Minze
  • 1 EL gehackte Petersilie

Zubereitung

Die Kartoffeln waschen, wenn überhaupt nötig etwas bürsten und mit Schale in Salzwasser ca. 20 Minuten garen, bis sie weich sind. Den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Knoblauchzehen schälen und in feine Würfel schneiden. Die Kartoffeln abgießen und leicht abkühlen lassen. Wie bereits oben beschrieben, kann man die Schale ohne Probleme mitessen. Ich habe sie dennoch gepellt, weil auf diese Weise die Gewürze besser haften. Im lauwarmen Zustand werden die restlichen Gewürze mariniert und Knoblauch und neutrales Öl untergemischt. Die Kartoffeln nun in eine Auflaufform geben und für 25 Minuten in den Backofen knusprig backen.

In der Zwischenzeit den griechischen Joghurt cremig rühren und nach Belieben gehackte Minze und Petersilie unterrühren.

Die Mumbai-Kartoffeln sind eine perfekte Beilage, aber auch als Hauptmahlzeit zu empfehlen.

Das könnte dir auch gefallen