Home RezepteSüßes Marzipantörtchen alias Klüppelberger

Marzipantörtchen alias Klüppelberger

von Christina Becher

Nichts geht über das Original der Kölner Traditionskonditorei Klüppelberg und Ihre Marzipantörtchen in Köln-Höhenberg. Aber mit diesem Rezept kommt Ihr ganz nah ran. Die Rezepturen habe ich mir aus dem Netz zusammengestellt, teilweise sollen es sogar die Originale sein…jedoch bleibt das Geheimnis des letzten Schliffs, bei der Bäckerei Klüppelberg. Auf der Geburtstagsparty für die ich die Marzipantörtchen gemacht habe, sind sie auf jeden Fall sehr gut angekommen und haben auch geschmacklich überzeugt.

Zutaten für 12-14 Törtchen:

1. Wiener Biskuitboden:

  • 6 Eier (zimmerwarm)
  • 220 g Zucker
  • 1 Msp Bourbon Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 180 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g zerlassene Butter

Zubereitung:

Eier, Zucker, Salz und Vanille auf höchster Stufe aufschlagen bis eine dicke, cremige Masse entsteht. Nehmt euch etwas Zeit dafür. Mehl, Speisestärke und Backpulver nun  peau á peau hinzugeben und weitermixen bis alles verarbeitet ist. Die zerlassene, nicht mehr so heiße Butter tröpfchenweise unterrühren.

Nun den Springformboden mit Backpapier auslegen und mit dem Ring einklemmen. Den Teig einfüllen und in den vorgeheizten Ofen stellen. Wichtig ist, dass die Ofentüre die ersten 25 Minuten nicht öffnen, da der Teig sehr empfindlich ist.

Backzeit bei einer 24er Springform: ca. 45 Minuten backen bis zu einer goldgelben Farbe

Backtemperatur: 175 Grad Unter-/Oberhitze

NACH dem Abkühlen – in 3 Böden aufteilen und die gewünschte Größe ausstechen. Pro Törtchen werden 2 “Scheiben” benötigt.

2. Buttercreme:

Eigentlich ist es etwas zu viel Masse, aber die kann man ja auch noch anderweitig verwenden. Für Buttercreme gibt es bestimmt Abnehmer.

  • 1 Pck Vanillepuddingpulver – nach Anleitung kochen und abkühlen lassen
  • 250 g zimmerwarme Butter
  • 1 Msp Bourbon Vanille
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Butter, Zucker, Vanille und Salz mit dem Handrührer weiß-schaumig schlagen. Nach und nach den Pudding hinzugeben. So lange alle Zutaten die gleiche Temperatur (hier zimmerwarm) haben, kann nichts passieren.

3. Kirschen andicken:

  • 1 Glas Sauerkirschen entsteint und gezuckert, Abtropfgewicht ca. 380g
  • ca. 1,5 EL Kartoffelmehl
  • etwas Wasser

Zubereitung:

Die Flüssigkeit der Kirschen abtropfen lassen und erhitzen. Kurz aufkochen lassen und mit der Kartoffelstärke-Wassermischung abbinden. Vorsicht nicht zu dick abbinden, Später die Kirschen hinzugeben.

4. Marzipan vorbereiten:

  • 2 Pck. Marzipan-Rohmasse
  • Puderzucker
  • Aprikosenkonfitüre

Zubereitung:

Arbeitsfläche mit Puderzucker bestreuen und zu einer langen Bahn ausrollen. Die Länge der Streifen müsst ihr anhand der Trörtchengröße feststellen. Ich habe das Marzipan etwas dünner ausgerollt ca. 4 mm. Die Aprikosenkonfitüre etwas umrühren, um diese später verstreichen zu können.

5. Aufbau des Törtchens:

Von unten nach oben.

6. Kirschen oder anderer Fruchtbelag

5. Marzipan-Ummantelung 

4. Buttercreme

3. Wiener Boden 

2. Buttercreme 

1.Wiener Boden

Damit der Marzipan besser klebt, einfach die Innenseite mit ein bisschen Aprikosenmarmelade bepinseln.

Nun seid ihr fertig – und die Törtchen natürlich auch. 🙂

Guten Appetit

 

Druckversion

Marzipantörtchen

Nichts geht über das Original der Kölner Traditionskonditorei Klüppelberg mit Ihren Marzipantörtchen. Aber mit diesem Rezept kommt Ihr ganz nah ran. Süßes Klüppelberg, Törtchen, Dessert, Marzipan, Kölner Rezept, European Drucken
Portionen: für 12 - 15 Törtchen Zubereitungszeit: Kochzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Bewertung 3.7/5
( 6 Bewertet )

Zutaten

1. Wiener Biskuitboden:

6 Eier (zimmerwarm)

220 g Zucker

1 Msp Bourbon Vanille

1 Prise Salz

180 g Mehl

50 g Speisestärke

1 TL Backpulver

50 g zerlassene Butter

2. Buttercreme:

1 Pck Vanillepuddingpulver - nach Anleitung kochen und abkühlen lassen

250 g zimmerwarme Butter

1 Msp Bourbon Vanille

50 g Zucker

1 Prise Salz

3. Kirschen andicken:

1 Glas Sauerkirschen entsteint und gezuckert, Abtropfgewicht ca. 380g

ca. 1,5 EL Kartoffelmehl

etwas Wasser

4. Marzipan vorbereiten:

2 Pck. Marzipan-Rohmasse

Puderzucker

Aprikosenkonfitüre

Zubereitung

Zubereitung:

Eier, Zucker, Salz und Vanille auf höchster Stufe aufschlagen bis eine dicke, cremige Masse entsteht. Nehmt euch etwas Zeit dafür. Mehl, Speisestärke und Backpulver nun  peau á peau hinzugeben und weitermixen bis alles verarbeitet ist. Die zerlassene, nicht mehr so heiße Butter tröpfchenweise unterrühren.

Nun den Springformboden mit Backpapier auslegen und mit dem Ring einklemmen. Den Teig einfüllen und in den vorgeheizten Ofen stellen. Wichtig ist, dass die Ofentüre die ersten 25 Minuten nicht geöffnet wird, da der Teig sehr empfindlich ist.

Backzeit bei einer 24er Springform: ca. 45 Minuten backen bis zu einer goldgelben Farbe

Backtemperatur: 175 Grad Unter-/Oberhitze

NACH dem Abkühlen - in 3 Böden aufteilen und die gewünschte Größe ausstechen. Pro Törtchen werden 2 "Scheiben" benötigt.

2. Buttercreme:

Eigentlich ist es etwas zu viel Masse, aber die kann man ja auch noch anderweitig verwenden. Für Buttercreme gibt es bestimmt Abnehmer.

  • 1 Pck Vanillepuddingpulver - nach Anleitung kochen und abkühlen lassen
  • 250 g zimmerwarme Butter
  • 1 Msp Bourbon Vanille
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Butter, Zucker, Vanille und Salz mit dem Handrührer weiß-schaumig schlagen. Nach und nach den Pudding hinzugeben. So lange alle Zutaten die gleiche Temperatur (hier zimmerwarm) haben, kann nichts passieren.

3. Kirschen andicken:

  • 1 Glas Sauerkirschen entsteint und gezuckert, Abtropfgewicht ca. 380g
  • ca. 1,5 EL Kartoffelmehl
  • etwas Wasser

Zubereitung:

Die Flüssigkeit der Kirschen abtropfen lassen und erhitzen. Kurz aufkochen lassen und mit der Kartoffelstärke-Wassermischung abbinden. Vorsicht nicht zu dick abbinden, Später die Kirschen hinzugeben.

4. Marzipan vorbereiten:

  • 2 Pck. Marzipan-Rohmasse
  • Puderzucker
  • Aprikosenkonfitüre

Zubereitung:

Arbeitsfläche mit Puderzucker bestreuen und zu einer langen Bahn ausrollen. Die Länge der Streifen müsst ihr anhand der Trörtchengröße feststellen. Ich habe das Marzipan etwas dünner ausgerollt ca. 4 mm. Die Aprikosenkonfitüre etwas umrühren, um diese später verstreichen zu können.

5. Aufbau des Törtchens:

Von unten nach oben.

6. Kirschen oder anderer Fruchtbelag

5. Marzipan-Ummantelung 

4. Buttercreme

3. Wiener Boden 

2. Buttercreme 

1.Wiener Boden

Damit der Marzipan besser klebt, einfach die Innenseite mit ein bisschen Aprikosenmarmelade bepinseln.

Nun seid ihr fertig - und die Törtchen natürlich auch. 🙂

Guten Appetit

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

Korrekteur de Cologne 23. April 2020 - 8:49

es heißt Köln HöhenBERG nicht Hohenstein

farbbecher 25. April 2020 - 13:13

Korrigiert – Dankeschön 🙂

Comments are closed.