Home Allgemein Maronencremesuppe mit Ahornsirup

Maronencremesuppe mit Ahornsirup

von Christina Becher
Maronensuppe

Wenn ich an Maronen denke, steigt mir direkt der Duft von den Ständen der gerösteten Maronen auf den Weihnachtsmärkten in die Nase. Erst spät habe ich angefangen Maronen zu essen.  Als Maronencremesuppe oder geröstet vom Grill oder Backofen – der Geschmack ist einfach mit nichts zu vergleichen. Auf meinem Blog findet Ihr auch ein Rezept für eine Maronen-Schokoladen-Tarte.

Zutaten für 4 Personen:

  • 200 g blanchierte Maronen
  • 3 EL Öl
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Bio-Reis-Cuisine oder Hafer-, Soja- oder normale Sahne
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 TL Grüner Urwald-Pfeffer
  • Salz
  • 4 EL Ahornsirup

Zubereitung:

Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und in etwas neutralem Öl in einem Topf anschwitzen. Sobald diese glasig sind, die gehackten, blanchierten Maronen hinzugeben. Mit Gemüsebrühe ablöschen und köcheln lassen. Den Grünen Pfeffer nun mörsen und hinzugeben. Die Reissahne hinzugeben und mit einem Pürrierstab mixen. Die Maronencremesuppe nun mit Salz und Ahornsirup abschmecken.

Die Maronen sind von Natur aus sehr süß – der Ahornsirup gibt lediglich eine weiche Note hinzu, also Vorsicht bei der Dosierung.

Guten Appetit

 

Druckversion

Maronensuppe

Maronencremesuppe

Erst spät habe ich angefangen Maronen zu essen. Sie läuten für mich definitiv die gemütliche Jahreszeit ein. Als Maronencremesuppe oder geröstet vom Grill oder Backofen - der Geschmack ist einfach mit nichts zu vergleichen. Allgemein soup European Drucken
Portionen: 4 Zubereitungszeit: Kochzeit:
Nutrition facts: 93 calories 4,2 fat
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertet )

Zutaten

  • 200 g blanchierte Maronen
  • 3 EL Öl
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Bio-Reis-Cuisine oder Hafer-, Soja- oder normale Sahne
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 TL Grüner Pfeffer z.B. von Hartorngewürze
  • Salz
  • 4 EL Ahornsirup

Zubereitung

Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und in etwas neutralem Öl in einem Topf anschwitzen. Sobald diese glasig sind, die gehackten, blanchierten Maronen hinzugeben. Mit Gemüsebrühe ablöschen und köcheln lassen. Den Grünen Pfeffer nun mörsen und hinzugeben. Die Reissahne hinzugeben und mit einem Pürrierstab mixen. Die Maronencremesuppe nun mit Salz und Ahornsirup abschmecken.

Die Maronen sind von Natur aus sehr süß - der Ahornsirup gibt lediglich eine weiche Note hinzu, also Vorsicht bei der Dosierung.

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar