Home RezepteBeilagen und Vegetarisch Kartoffelsalat mit Brühe, Rosmarin und Speck

Kartoffelsalat mit Brühe, Rosmarin und Speck

von Christina Becher

Eigentlich kann ich es nicht nachvollziehen, warum dieser leckere Salat nur so selten auf unseren Tisch kommt. Kartoffelsalat in dieser Form schmeckt mir unheimlich gut und läd ein immer viel zu viel davon zu essen. Dieser Kartoffelsalat macht dem klassischen Brühe-Kartoffelsalat definitiv Konkurrenz. Für den Kartoffelsalat nehme ich am Liebsten vorwiegend festkochende Kartoffelsorten.

Nach einem Social-Media-Aufruf von Lars Middendorf, sein liebstes Kartoffelsalatrezept einzuschicken, bastelte ich an meinem. Ich wusste, dass es leicht sein sollte und vor allem fix. Das Glück war auf meiner Seite und so konnte ich mein Rezept gemeinsam mit Lars Middendorf, Stephan Pinnow im WDR bei “hier und heute” live kochen.

Zutaten für ca. 4 Personen:

      • 1 kg Kartoffeln (Sorte: vorwiegend festkochend)
      • 100 ml Brühe
      • 1 Zwiebel (80g)
      • 3 EL Weißweinessig
      • 1 guter TL grober Senf
      • 100 g gewürfelter Speck
      • 1 guter TL Honig
      • 3 EL Raps- oder Sonnenblumenöl
      • 1 Zweig Rosmarin
      • Salz und Pfeffer
      • 1 Stange Frühlingszwiebel

Zubereitung:

Kartoffeln waschen und in Salzwasser garen. Sobald sie komplett abgekühlt sind können sie gepellt und in ca. 4 mm dicke Scheiben geschnitten werden.

In einem Topf 4 EL Öl erhitzen und die kleingewürfelten Zwiebeln und den Speck anschwitzen. Nun den Rosmarin grob haken, einrühren und mit Essig und Brühe ablöschen. Im Anschluss den Senf und den Honig unterrühren und kräftig mit Pfeffer würzen. Die Brühe sollte nun ca. 10 Minuten leicht köcheln ggf. etwas Wasser hinzugeben.

In der Zwischenzeit die Petersilie säubern und grob haken. Die gewaschene Frühlingszwiebel in Röllchen schneiden. Im Anschluss wird die lauwarme Brühe unter die Kartoffelscheiben gemischt. Die Petersilie wird nun untergerührt und ggf. mit Salz und Pfeffer nachgewürzt. Vor dem Servieren mit Frühlingszwiebeln bestreuen.

Guten Appetit

Kartoffelsalat mit Brühe, Rosmarin und Speck

Eigentlich kann ich es nicht nachvollziehen, warum dieser leckere Salat nur so selten auf unseren Tisch kommt. Kartoffelsalat in dieser Form schmeckt mir unheimlich gut und läd ein immer viel zu viel davon zu essen. Beilagen und Vegetarisch Kartoffelsalat mit Brühe, Rosmarin und Speck European Drucken
Portionen: für 4 Personen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertet )

Zutaten

  • 1 kg Kartoffeln (Sorte: vorwiegend festkochend)
  • 1 Zwiebel (80g)
  • 1 guter TL grober Senf
  • 100 ml Brühe
  • 3 EL Weißweinessig
  • 100 g gewürfelter Speck
  • 3 EL Raps-oder Sonnenblumenöl
  • 1 guter TL Honig
  • 1 Stange Frühlingszwiebel
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 3 Äste glatte Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Kartoffeln waschen und in Salzwasser garen. Sobald sie komplett abgekühlt sind können sie gepellt und in ca. 4 mm dicke Scheiben geschnitten werden.

In einem Topf 4 EL Öl erhitzen und die kleingewürfelten Zwiebeln und den Speck anschwitzen. Nun den Rosmarin grob haken, einrühren und mit Essig und Brühe ablöschen. Im Anschluss den Senf und den Honig unterrühren und kräftig mit Pfeffer würzen. Die Brühe sollte nun ca. 10 Minuten leicht köcheln ggf. etwas Wasser hinzugeben.

In der Zwischenzeit die Petersilie säubern und grob haken. Die gewaschene Frühlingszwiebel in Röllchen schneiden. Im Anschluss wird die lauwarme Brühe unter die Kartoffelscheiben gemischt. Die Petersilie wird nun untergerührt und ggf. mit Salz und Pfeffer nachgewürzt. Vor dem Servieren mit Frühlingszwiebeln bestreuen.

Das könnte dir auch gefallen