Home Allgemein Hackbällchen Magic Dust

Hackbällchen Magic Dust

von Christina Becher
Hackbällchen Magic Dust Rezept

Hackbällchen, Frikadellen, Buletten – wie auch immer man sie nennen mag – lecker sind sie auf jeden Fall. Zusammen mit einer meiner Lieblingsgewürzmischungen Magic Dust, sind sie der absolute Knaller. Ohne viel Schnickschnack, einfach direkt lecker. Vom Grill oder aus der Pfanne – beide Varianten sind super lecker. Hackbällchen sind vielseitig einzusetzen. Überbacken mit Tomatensoße und Mozzarella, eingerollt mit Gemüse in einem Wrap oder einfach direkt zum wegsnacken.

Zutaten für ca. 10 Hackbällchen:

  • 250 g Hackfleisch vom Rind
  • 3 TL Magic Dust von Hartkorn
  • 1 TL Senf
  • 3 EL Semmelbrösel
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Ei
  • Salz, Pfeffer

Des Weiteren auf dem Bild zusehen:

Maistortilla, Ajivar, Fetakäse, Zucchiniraspel mariniert mit Zitrone, Salz, Pfeffer und Öl

Zubereitung:

Das Rinderhackfleisch in eine Schüssel geben. Knoblauch und Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden und unter die Hackfleischmasse mischen. Das Magic Dust Gewürz von Hartkorn hineinstreuen und Senf, Ei und Semmelbrösel hinzufügen und einarbeiten.

Statt Semmelbrösel kann man auch eine eigeweichte Scheibe Toast nehmen oder man nimmt 2 Knäckebrotschreiben, zerkleinert diese im Mixer und arbeitet sie unter die Hackfleischmasse.

Die Masse nun 10 Minuten bei Zimmertemperatur durchziehen lassen und im Anschluss ggf. mit Magic Dust, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Zwiebeln und Knoblauchwürfel können für diese schnelle Variante roh zur Hackfleischmasse gegeben werden, wer etwas mehr Zeit mitbringt, sollte sie aber etwas andünsten. Aus der Masse nun Bällchen formen – 40 g pro Stück ist eine perfekte Größe.

Wenn die Hackbällchen gegrillt werden, kann ich Euch die Variante mit den kleinen Grillspießen empfehlen, da man sie so leichter zubereiten kann. Im vorgeheizten Grill von beiden Seiten knusprig anbraten und im Anschluss in die indirekte Zone des Grills legen und nachziehen lassen. Ich mag es gerne, wenn die Hackbällchen im Kern noch etwas rosa sind – trotz Ei -, deshalb verweilen sie bei mir nicht so lange auf dem Grill.

In der Pfanne werden sie ganz klassisch zubereitet. Etwas Raps- oder Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitze, scharf von allen Seiten anbraten und die Temperatur reduzieren – insgesamt ca. 10 Minuten

Guten Appetit

Hackbällchen Magic Dust Rezept

Magic Dust Hackbällchen

Hackbällchen, Frikadellen, Buletten - wie auch immer man sie nennen mag - lecker sind sie auf jeden Fall. Zusammen mit einer meiner Lieblingsgewürzmischungen Magic Dust, sind sie der absolute Knaller. Allgemein Snack, Meatballs, Frikadellen, Fleischbällchen, Hackfleisch European Drucken
Portionen: 10 Stück Zubereitungszeit: Kochzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertet )

Zutaten

  • 240 g Hackfleisch vom Rind
  • 3 TL Magic Dust von Hartkorn
  • 3 EL Semmelbrösel
  • 1 TL Senf
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Ei
  • Salz, Pfeffer

Des Weiteren auf dem Bild zusehen:

Maistortilla, Ajivar, Fetakäse, Zucchiniraspel mariniert mit Zitrone, Salz, Pfeffer und Öl

Zubereitung

Die Masse nun 10 Minuten bei Zimmertemperatur durchziehen lassen und im Anschluss ggf. mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Zwiebeln und Knoblauchwürfel können für diese schnelle Variante roh zur Hackfleischmasse gegeben werden, wer etwas mehr Zeit mitbringt, sollte sie aber etwas andünsten. Aus der Masse nun Bällchen formen - 40 g pro Stück ist eine perfekte Größe.

Wenn die Hackbällchen gegrillt werden, kann ich Euch die Variante mit den kleinen Grillspießen empfehlen, da man sie so leichter zubereiten kann. Im vorgeheizten Grill von beiden Seiten knusprig anbraten und im Anschluss in die indirekte Zone des Grills legen und nachziehen lassen. Ich mag es gerne, wenn die Hackbällchen im Kern noch etwas rosa sind - trotz Ei -, deshalb verweilen sie bei mir nicht so lange auf dem Grill.

In der Pfanne werden sie ganz klassisch zubereitet. Etwas Raps- oder Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitze, scharf von allen Seiten anbraten und die Temperatur reduzieren - insgesamt ca. 10 Minuten

Das könnte dir auch gefallen