Bread and Butter Pudding…

eigentlich ein perfektes Gericht aus dem Dutchoven – ich habe den Pudding aber erstmal im Backofen zubereitet. Beim Naschen dieses Auflaufs hatte ich das Gefühl, dass es doch irgendwie garnicht so ein gehaltvolles Dessert ist. Das Brot verschleiert schon einiges. 🙂

Zutaten für 4 Personen:

  • 250g Sauerteigbrot
  • 40g Butter
  • 4 Eier
  • 300g Crème fraîche
  • 80g Puderzucker
  • 200ml Sahne
  • 1 Prise Salz
  • 1 Msp. Bourbon Vanille
  • Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Die Butter in einem Topf schmelzen und in der Zwischenzeit das Brot in ca. haselnussgroße Stücke schneiden. In einer Schüssel die flüssige Butter mit dem Brot mischen und auf einem Backblech bei 180 Grad Ober-Unterhitze ca. 25 Minuten rösten.

In der Zwischenzeit eine geschlossene Kastenform (nicht die, die man in der Größe variieren kann, sonst läuft diese aus) mit Backpapier auslegen. Nun in einer Schlüssel 2 ganze Eier und 2 weitere Eigelb verquirlen und Crème fraîche, Puderzucker, Bourbon Vanille, Sahne und Salz verrühren.

Da nun knusprige Brot in die Backformgeben, leicht andrücken und die Ei-Sahne-Mischug darüber verteilen. Danach gibt man dem Brot 30 Minuten Zeit einen Teil der Flüssigkeit aufzusaugen. Im Anschluss mit Puderzucker besieben und ab geht es in den vorgeheizten Backofen.

Backtemperatur: 160 Grad Ober-Unterhitze

Backzeit: ca. 55 Minuten

Zubereitung im Dutchoven: Es werden 12-14 Kohlenstücke benötigt.