Zwiebelmarmelade mit Bacon, Whisky und Vanille…

diese Geschmackskombination finde ich persönlich der Knaller. Die Süße der Zwiebel, das Salzige des Bacons, das Rauchige des Whiskys und zum Schluss der feine Geschmack der Vanille. Probiert es aus, es lohnt sich.

Zutaten für ca. 400ml:

  • 400g rote Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200g Baconscheiben
  • 2 EL neutrales Öl
  • 4 EL dunkler Balsamicoessig
  • 2 EL Crema di Balsamico
  • 1 TL grober Pfeffer
  • 1 TL Paprikapulver
  • 130 ml Whisky
  • 2 Msp. Bourbon Vanille bereits als Pulver oder 1/2 Vanillestange
  • 3 gehäufte EL Rohrzucker
  • 1 Msp. Chilipulver

Zubereitung:

Die Zwiebeln und die Knoblauchzehe schälen und in sehr feine Würfel schneiden. Die Baconscheiben in der Zwischenzeit in einer höheren Pfanne knusprig braten und auf einem Küchenpapier im Anschluss “abtropfen” lassen. Diese Pfanne nicht auswischen, sondern mit zusätzlich 2 EL Öl die Zwiebel- und Knoblauchwürfel anschwitzen. Die abgekühlten Baconscheiben werden in einem Mixer fein püriert und zur Zwiebelmasse gemischt. Nun werden die Gewürze und der Rohrzucker hinzugegeben und mit Balsamico, Crema di Balsamico und Whisky abgelöscht. Die Marmelade muss nun etwas einkochen bis die gewünschte, sämige Konsistenz erreicht ist.

Hinweis bei Verwendung einer Vanillestange: Die halbierte, ausgekratzte Vanillestange mit in der Zwiebelmasse köcheln lassen.

Direkt heiß in Gläser abgefüllt, hält sich die Marmelade 2 Wochen im Kühlschrank, wenn sie nicht schon vorher aufegegessen worden ist. 🙂

Guten Appetit

Empfehlung: Die Zwiebelmarmelade ist ein Allrounder und für viele Gerichte geeignet. Bei mir wird die Marmelade als Topping auf einem Burger dienen.