Serviettenknödel…

passen perfekt zu einem Braten mit einer leckeren Soße – gebraten – ohne alles, mit Dipp, ob süß oder herzhaft. Diese Knödel sind einfach vielseitig – und vielseitig lecker.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 300g kleinegeschnittenes, altbackenes Brot/Brötchen (Laugengebäck)
  • 3 Eier
  • 0,5ml Milch
  • 1 Msp. Muskat
  • 1 TL Salz


Zubereitung:

Die Milch mit den Eier in einer großen Schüssel verquirlen und mit Salz und Muskat würzen.

Nun das Brot/Brötchen in kleine Würfel schneiden und in die Milch-Eiermasse geben.

Kurz “ziehen” lassen und alles mit den Händen verkneten.

Einen goßen Topf Wasser zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit eine Bahn Alufolie und darauf eine Bahn hitzebeständige Frischhaltefolie legen. Nun die Brotmasse erst in die Frischhaltefolie zu einer Wurst formen. Beim Umwickeln darauf achten, dass die Luft entweicht und an beiden Enden jeweils verknoten. Nun mit der Alufolie umhüllen – auch hier wieder die Enden fest verdrehen.

Die Serviettenknödelwurst nun in das heiße Wasser geben und 30 Minuten garen lassen.

Sobald sie fertig sind, aus den Folien befreien und kurz abkühlen lassen. Dadurch kann die Feuchtigkeit etwas verdampfen und das Äußere der Wurst ist nicht mehr so klebrig.

Die Serviettenknödel können nun aufgeschnitten und entweder so oder angebraten gegessen werden.

Info: Die Serviettenknödel schmecken auch sehr gut, wenn man angeschwitzte Zwiebeln und Petersilie einarbeitet.

bon appétit