Salsa-Dip für Nachos…

in Rotterdam in der Markthalle bin ich diesem Dip verfallen. Mir war direkt klar, dass ich die Rezeptur irgendwie “nachbauen” muss. Es ist natürlich nicht genau mein “Original” von damals, aber kommt schon sehr nah ran – und vor allem…..es schmeckt. 🙂

Zutaten für 1 Tüte Nachos:

  • 2 Frühlingszwiebeln (Alternativ 1 kleine Zwiebel)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Dose geschälte und gehackte Tomaten
  • 1/4 Stück von roter, gelber und grüner Paprika
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL weißen Balsamico
  • 3 EL Rohrzucker
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1/2 TL Harissa
  • Salz

Zubereitung:

Paprika putzen und in feine, kleine Stücke schneiden, so dass sie später von den Nachos leicht aufgenommen werden können. Knoblauch und Frühlingszwiebeln putzen und auch kleinschneiden. Einen Topf mit etwas Öl erhitzen und die Paprika mit den Frühlingszwiebeln und dem Knoblauch anschwitzen. Mit Zitronensaft und Essig ablöschen und den Rohrzucker unterrühren. Nun die dose Tomaten unterrühren und ein wenig reduzieren lassen.

Paprikapulver, Harisso und Salz abschmecken. An dieser Stelle darf man natürlich seinem eigenen Geschmack folgen. Etwas süßer, etwas schärfer oder doch lieber etwas säuerlicher…

Die Salsa sollte etwas dicker wie ein Kompott eingekocht sein, so dass die Nachos nicht direkt aufweichen. Der Dip kann kalt aber auch warm serviert werden.

Guten Appetit

Info: Harissa – für alle, die es etwas schärfer mögen. Diese Gewürzzubereitung gibt es in Pasten- und Pulverform zu kaufen. Für mich derzeit ein Allrounder. Neben Chili, Habanero, Cumin, Koriander und Cayennepfeffer gesellen sich noch Knoblauch und Paprika zu dieser Mischung. Zum Unterrühren, zum Bestreuen oder zum Marninieren – dieses Gewürz ist vielseitig einsetzbar.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.