Pastinaken-Limetten-Kuchen mit Mandeln…

der süße und weiche Geschmack der Pastinake lässt sich wunderbar in einer Süßspeise verarbeiten. Auch nach dem einfrieren, bleibt der Kuchen super saftig.

Klarer Vorteil – es wird weniger Zucker benötigt.

Zutaten für 12 Muffins:

  • 250g Pastinaken
  • 120g Butter
  • 100g Zucker
  • 3 Eier
  • 60ml Wasser
  • 1 Prise Salz
  • Abrieb einer Limette
  • Saft einer Limette

Zubereitung:

Die Pastinaken schälen und in Würfel schneiden. Wenn man die Möglichkeit hat sie zu dämpfen, dann auf diese Weise garen, ansonsten in einem Topf mit ein wenig Wasser bis sie ganz weich sind. In der Zwischenzeit die restlichen Zutaten mit einem Handrührgerät verrühren. Die etwas abgekühlten Pastinakenwürfel nun in einem Mixer fein pürrieren und unter den Teig mischen.

Den Backofen nun auf 190 Grad Umluft vorheizen. Bei diesem Teig können alle Backformen verwendet werden. Großer Gugelhupf oder kleine, Kastenform oder Ring – wichtig ist nur, dass man die Backzeit etwas anpasst. Für Muffins beträgt diese ca. 20 Minuten.

Guten Appetit

Empfehlung: Als Topping kann ich Limetten-Zuckerguss sehr empfehlen. Ein wenig Abrieb von einer Limette lässt es direkt hübsch aussehen. Für Experimetierfreudige wäre auch vietnamesischer Koriander sehr zu passend. Nicht zu “seifig” wie Normaler, sondern fein-zitronig im Geschmack.