Markthalle San Ildefonso in Madrid

 

 

 

 

 

 

 

Bereits 2 Mal hatte ich die Gelegenheit die Markthalle San Ildefono im Viertel Malasaña von Madrid zu besuchen.

Dieser Mercado – fast schon versteckt zwischen den Geschäften, wurde im Sommer 2014 eröffnet.

Durch seinen Loft- und Industriecharakter ist er ein absoluter Augenschmaus. Als Touri fühlt man sich hier schon fast wie ein Spanier, da hier viele Einheimische speisen oder ein Gläschen Wein genießen.

An 18 Marktständen kann man sich durch das Streedfood wahrhaftig durchschlemmen. Frittiertes, Würste, Tapas, Spießchen, Gourmet-Burger, ausgewählte Weine, Crêpes und Kaffee aus aller Welt. Drei Bars und zwei Terrassen vervollständigen das Angebot des Marktes.

Die angebotenen Produkte haben eine unheimlich gute Qualität, z.B gibt exquisite iberischen Fleischprodukte von Edelmetzger Arturo Sánchez zu kaufen.

Der einst leere Hochtisch füllt sich im Handumdrehen mit regionalen Köstlichkeiten, dazu ein Glas Wein und die kulinarische Reise kann beginnen.

In Madrid habe ich schon einige Mercados besucht, wie z.B. den Mercado San Miguel – der berühmteste Gastro-Markt in Madrid. Dieser ist definitiv einen Besuch wert oder auch der Mercado San Antón im Künstlerviertel von Chueca mit einer großen einladenden Rooftopbar.

Beide Märkte sollte man gesehen haben, jedoch ist meiner Meinung nach die gemütliche, lockere Atmosphäre im Mercado San Ildefonso am Größten. Hier werde ich defintiv zum Wiederholungstäter. 🙂

 

 

 

 

 

 

 

Adresse San Ildefonso: Calle Fuencarral 57. Geöffnet: täglich von 10 bis 1 Uhr nachts. Metrostation: Tribunal (Gran Vía)

Adresse San Miguel: Plaza de San Miguel. Geöffnet: Mo, Die, Mi, So von 10 bis 24 Uhr und Do, Fr, Sa 10 bis 2 Uhr. Metrostation: Tribunal (Gran Vía)

Adresse San Antón: Calle Augusto Figueroa 24. Geöffnet: Mo-Sa. 10-22 Uhr, von 10-15 Uhr; Restaurant: 10-24 Uhr, Fr-Sa von 10 bis 1.30 Uhr. Metrostation: Chueca.

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.