Kartoffeln-Karottenwaffeln mit Kräuterhüttenkäse…

es war mal wieder Zeit für meinen Waffelsamstag, den hatte ich in letzter Zeit wirklich vernachlässigt. Ein neues Rezept musste da natürlich auch her.

Zutaten für 8 Personen:

  • Teig:
  • 450g gekochte Kartoffeln – festkochend
  • 100g Butter, geschmolzen
  • 3 Eier
  • 220 ml Milch
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Prise Muskat
  • 100g Mehl ggf. etwas weniger oder mehr
  • 1,5 TL Backpulver
  • 150g Karotten
  • Topping:
  • 400g Hüttenkäse
  • Kräuter nach Belieben – ich habe Rosmarin und Oregano genommen

Zubereitung:

Kartoffeln schälen und garkochen. Mit einem Stampfer zerdrücken und die geschmolzene Butter unterrühren. Die Eier trennen und das Eiweiß zu Eischnee mit etwas Salz aufschlagen.

Nun die Milch in die Butter-Kartoffelmischung einrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Im Anschluss die Eigelbe einarbeiten und Mehl und Backpulver nach und nach hinzugeben.

Eischnee nun vorsichtig unterheben. Karotten schälen und Raspeln und zum Schluss in die Masse einrühren. Noch einmal abschmecken. Diese Waffeln benötigen etwas mehr Backzeit im Waffeleisen damit sie knusprig werden, deshalb die Temperatur nicht so hoch ansetzen.

Für das Topping die Kräuter hacken und mit Salz und Pfeffer unter den Hüttenkäse rühren. Wer mag, kann auch noch etwas Zitronenabrieb hinzugeben.

Guten Appetit