Honig-Malzbrot von Monolith…

bei Malzbrot kann man mit einem kräftigen Geschmacksgegner arbeiten. Kräftiger Aufschnitt als Belag oder selbst im Teig eingearbeiteter Honig bietet der malzigen Note die Stirn. Mein Brotbelag war ein gekochter Schinken mit leckerem Fettrand – darunter natürlich Butter. Ich kann es nur empfehlen.

Zutaten für ein Laib:

  • 1 Brotbackmischung Malzbrot von Monolith
  • 20g Hefe
  • 300ml dunkles Weizenbier, Zimmertemperatur
  • 2 TL Honig
  • 1 Tütchen Dekor

Zubereitung:

Bei diesem Brot ist es ganz unüblich, dass man das Bier nicht im Kühlschrank lagert. Das wäre auch viel zu kalt für die Hefe und diese würde dann nicht ihre Arbeit machen. Also am Besten eine Flasche Weizenbier neben den Kühlschrank stellen. 🙂 Bei der Zugabe von Honig empfehle ich eine etwas flüssigeren Sorte zu wählen, da er sich leichter verarbeiten lässt. Alle Zutaten in einer Küchenmaschine ca. 6 Minuten zu einem schönen Teig verkneten. Im Anschluss in die dafür vorgesehene Holzbackform geben und den Teig abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis er deutlich aufgegangen ist.

Bei 180-200 Grad Umluft ca. 40-45 Minuten backen. Dieses Brot lässt sich auch wunderbar im Holzbackofen oder auf dem Grill zubereiten.

Guten Appetit