Gebratene Lammlachs mit Pfefferminzsoße…

sautierten Karotten und Kartoffel-Butter-Stampf. Ich liebe diese englische Art – Lamm und Pfefferminzsoße. Es ist ganz Gewiss nicht jedermanns Geschmack, aber die Jenigen die es mögen, werden hier weiterlesen. 🙂

Zutaten für 2 Personen:

  • Fleisch:
  • 2 Lammlachs
  • grober Pfeffer
  • etwas Öl zum Anbraten
  • Soße:
  • 30g Zwiebeln
  • 200ml Rinderfond
  • 100ml Rotwein z.B.
  • 4 Stängel Minze
  • Sautierte Karotten:
  • 250g Möhren
  • 30g Zwiebeln
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 EL Öl
  • Kartoffel-Butter-Stampf:
  • 400g Kartoffeln
  • 2 TL Butter
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Kartoffelstampf und sautierte Karotten:

Kartoffeln schälen und direkt in kleinen Würfeln kochen. Karotten schälen und in haselnussgroße Stücke schneiden. Eine Pfanne mit Öl aufstellen und die Karotten darin sanft garen. Zwiebeln in Streifen schneiden und fast am Ende der Garzeit hinzugeben und mit Salz und Zucker würzen. Sobald die Kartoffeln gar sind, Wasser abgießen, Salz, Muskatnuss und Peffer hinzu und mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Alles schön vermischen und zur Seite stellen.

Lamm braten und Soße zubereiten:

Das Fleisch abtupfen und leicht pfeffern. Eine Pfanne mit Öl erhitzen und das Lamm von beiden Seiten ca. 2 Minuten gut anbraten. In der Zwischenzeit den Backofen auf 120 Grad Umluft vorheizen. Ein Stück Alufolie vorbereiten, einen TL Butter hineingeben und das Lamm darin einpacken. Für 15 Minuten gart es im Ofen fertig. In der Zwischenzeit wird in der Pfanne, in der das Lamm angebraten worden ist, die Soße hergestellt. Etwas Öl hineingeben und die kleingeschnittenen Zwiebeln mit Knoblauch darin anbraten. Mit 200ml Rinderfond abschlöschen und den Rotwein hinzugeben. Nun die Minze abzupfen und die Stengel mit in den Fond geben und köcheln lassen. Die Minzblätter nun kleinhaken. Sobald die Soße etwas einreduziert ist, diese durch ein Haarsieb geben und nochmal auf dem Herd köcheln lassen. Ggf. mit Kartoffelstärke abbinden. Minze hinzugeben und mit Pfeffer würzen.

Nach 15 Minuten das Lamm aus dem Ofen nehmen, den Bratensaft der Soße hinzufügen und alles servieren.

Empfehlung: Hierzu passt hervorragend der Rotwein Heideboden von Hannes Reeh. 60% Zweigelt, 20% St. Laurent, 10% Merlot und 10% Cabernet Sauvignon ergeben diesen tollen dunklen, beerigen Ton mit einer geschmacklich leichten Holznote. Peferkt zu dunklem Fleisch. Dieses Tröpfchen findet Ihr unter folgendem Link bei WeinMadl: Heideboden von Hannes Reh

Guten Appetit